Nordkirche Weltweit

Politisches Handeln

Entwicklungspolitische Bildung

Die entwicklungspolitische Bildungsarbeit im Zentrum für Mission und Ökumene zielt auf Veränderungsprozesse in unserer eigenen Kirche und Gesellschaft. In christlicher Verantwortung werden globale Fragestellungen und Impulse aus der internationalen Zusammenarbeit aufgenommen und Konsequenzen für die Lebens- und Arbeitspraxis in unserem Land befragt.

Bildungsangebote

Mit unseren Bildungsangeboten wollen wir Kenntnisse über globale Zusammenhänge und wechselseitige Abhängigkeiten vermitteln. Wir ermutigen und befähigen Menschen, sich im Sinne von mehr Gerechtigkeit aktiv an der Gestaltung ihres sozialen und politischen Umfelds weltweit zu beteiligen.

Lobbyarbeit

Im Rahmen unserer Lobbyarbeit setzen wir uns zusammen mit zahlreichen politischen und gesellschaftlichen Akteuren für eine solidarische und zukunftsfähige Lebensweise ein, in der Macht und Ressourcen fairer verteilt sind. Unser Engagement und das vieler Initiativen und Gruppen stehen in der Nordkirche für eine kritisch-selbstkritische – wenn es sein muss auch unbequeme – Widerständigkeit.

Referate

Die Referate "Theologie und Nachhaltigkeit", "Menschenrechte und Migration", "Entwicklungspolitische Bildungsarbeit" sowie die "Infostelle Klimagerechtigkeit" bezeichnen die Schwerpunkte, die das Zentrum für Mission und Ökumene im Bereich Politisches Handeln / Kirchlicher Ent-wicklungsdienst zurzeit setzt.
Im Zentrum für Mission und Ökumene ist zusätzlich der Kirchliche Entwicklungsdienst der Nord-kirche mit seinen entwicklungspolitischen Bildungsprogrammen und seiner KED-Geschäftsstelle angesiedelt.

Download

Aktueller Vortrag von Dr. Mirjam Freytag zu Herausforderungen und Perspektiven des Kirchlichen Entwicklungsdienstes

Aktuelle Publikation

Weltweit verbunden

Handbuch über die ökumenische Partnerschaftsarbeit in der Nordkirche: Die aktuelle Broschüre richtet sich an alle Gemeinden, Gruppen und Initiativen, die sich für internationale kirchliche Beziehungen engagieren.

Download des Handbuches

Bereichsleitung

Direkter Kontakt

Ein Projekt zum Globalen Lernen

„Wir sind alle gleich"

Themenmappe für die Arbeit mit Konfirmandinnen und Jugendlichen.
Menschenrechte: Jugendliche aus Argentinien und Deutschland fragen.
mehr...

"In welcher Welt wollen wir leben?"

Es muss ein Schalter umgelegt werden, damit sich etwas ändert, fordert Jannika Baars.

Willi Wilkens ist dabei, wenn es beim Kirchlichen Bündnis zum G20-Gipfel darum geht, auf Ungerechtigkeit und Menschenrechte aufmerksam zu machen.

Emmaculate Okwach (Kenia) Barbara Hiltel Venurini (Brasilien) und Archana Nayak (Indien) setzen sich für eine bessere Zukunft ein.

„Man hat die Chance die Welt besser zu machen“, erklärt der Hamburger Staatsrat Wolfgang Schmidt im Interview.

Mehr lesen...

Klima-Kollekte

Vermeiden – Reduzieren – Kompensieren

Für alle Emissionen, die sich nicht vermeiden lassen, ermöglicht die Klima-Kollekte Ihnen durch freiwillige Kompensationen einen Beitrag zum Schutz des Klimas zu leisten.
mehr

KED

Einsatz für mehr Gerechtigkeit 

Der Kirchliche Entwicklungsdienst ist verantwortlich für die entwicklungspolitische Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit der Nordkirche. Der Kirchliche Entwicklungsdienst bietet nicht nur selber Veranstaltungen und Bildungsprogramme an, sondern fördert auch Initiativen, Gruppen, Kirchengemeinden und Kirchenkreise in ihrem Engagement für eine gerechtere und nachhaltigere Welt.  mehr...